Mit einer wunderschönen Reise nach Helgoland ging für mich ein Traum in Erfüllung. Perfekt organisiert wurde die Reise von Tierpfoto – Annett Mirsberger. Wir trafen uns alle am Abend vorher in Cuxhaven. Es war sofort klar, dass hier eine tolle Truppe am Start ist. Aufgeregt ging es am nächsten Morgen aufs Schiff und wir waren alle gespannt was uns die Tage so erwarten würde. Nach der Ankunft im Hotel wurde sofort die Kamera ausgepackt und wir sind zum Lummenfelsen gestartet. Neben den Lummen brüten dort die Basstölpel, Dreizehenmöwen und Tordalke. „Einknipsen“ stand auf dem Programm. Es war einfach nur wunderschön – endlich stand ich selber dort und konnte das alles erleben. Die Basstölpel sind praktisch zum greifen nah, wir hatten durchweg gutes Wetter und wunderbares Licht. Sonnenaufgang und Sonnenuntergang waren natürlich einzigartige Lichtmomente und die Vögel dort im Flug und bei der Balz zu erleben machten es perfekt. Einen Tag haben wir auf der Helgoländer Düne verbracht. Dort lagen die Kegelrobben und Seehunde faul am Strand. Wir gesellten uns bei sommerlichen Temperaturen mit der Kamera dazu. Ein Schwarm Brandseeschwalben begleitete uns ein Stück um die Düne herum. Ein war ein wunderbarer Spaziergang mit tollen Fotomotiven, bester Gesellschaft und ganz viel guter Laune. Genuss und Urlaub pur. Die Bootsfahrt rund um die Insel war ein echtes Highlight. Die Insel vom Wasser aus zu sehen war nochmal etwas ganz anderes. Gerne wären wir länger an Bord geblieben, aber die netten Kapitäne mussten leider noch eine andere Truppe um die Insel schippern. Gesellige Abende mit viel lachen rundeten das Erlebnis „Helgoland“ ab. Man muss das einfach selber gesehen und erlebt haben. Mäge und Markus, Christine, Barbara, Elke, Iris – ihr wart die perfekten Reisebegleiter und es hat sehr viel Spaß mit euch gemacht. Annett, lieben Dank an dich für die Organisation und die fotografischen Tips – ich freue mich auf die Robben im Dezember 2018.

Im Anschluss meine persönlichen Highlights: