Ein Traum ging mit dieser Reise in Erfüllung und ein Punkt auf der „must seen places“ Liste wurde erledigt. Die Reise wurde von Eyecatcher organisisiert. Wir waren eine bunt gemischte Gruppe – 8 Teilnehmer und zwei „Workshop-Leiter“.

In Frankfurt ging es mit einem A380 los. Nach 11h Stunden Flug landeten wir in Los Angeles zwischen. Danach waren es dann nochmal knapp 6h nach Honolulu auf O’ahu. Der Blick am ersten Morgen aus dem Zimmer versprach viel. Wir kletterten in die beiden Vans und ab ging es an den berühmten Strand „Waikiki“. Von dort aus ging es weiter immer schön der Küste entlang. Eine wunderschöne Fahrt mit tollen Haltestellen wie z.B. der „Halona Blowhole Lookout“ und der Makapu’u Lookout. Weiter ging es in das „Valley of the Temples“, ein riesiger Friedhof aller Religionen die es auf Hawaii gibt. Hier besichtigten wir den japanischen Byodo-in Tempel genauer. Weiter ging es nach einer Stärkung am Straßenrand mit frischen Kokosnüssen, Mangos und Garnelen die Küste entlang. Nächster Halt war der Surf-Spot „Banzai Pipeline“. Ein wunderschöner Strand mit den perfekten Wellen. Wir beobachteten die Surfer, die unglaublichen Wellen und konnten sogar die ersten Buckewale entdecken. Weiter ging es an den Turtel Beach. Immerhin eine grüne Meeresschildkröte hielt ihr Nachmittagsschläfchen am Strand.
Abends genossen wir im „Duke’s“ direkt am Waikiki Beach das wohlverdiente Abendessen.