Bye bye Maui – los geht’s nach Vancouver. Ich hab mich sehr gefreut wieder einmal in diese Stadt zu kommen. Der letzte Besuch liegt schon lange zurück und ich war gespannt wie sich die Stadt verändert hat.

Leider begann der Tag mit heftigem Regen und Temperaturen, die wir so gar nicht mehr gewöhnt waren. Wir starteten mit einer Hop-on Hop-off Tour um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Danach teilte sich die Gruppe auf. Da wir schon mal in Vancouver sind hat sich ein Teil für einen Besuch im Aquarium entschieden. Hier hat sich einiges seit meinem letzten Besuch geändert. Einiges machte sehr nachdenklich….

Danach war es dann trocken uns uns zog es zu den Totem-Pfählen im Stanley Park, gleich ums Eck vom Aqarium. Auf dem Weg dahin gab es die ersten Skylinebilder von Vancouver. Die Stadt ist einfach beeindruckend.

Nach einem sensationellen Abendessen sind wir wieder in den Stanley Park ausgerückt. Die Skyline bei Nacht wollten wir dann alle noch auf den Speichern mit nach Hause nehmen.

Einfach nur gigantisch und beeindruckend. Wir waren alle richtig begeistert.

Am nächsten Tag sind wir dann wieder nach Hause gestartet. Voll mit Eindrücken und tollen Erlebnissen. Es war eine gigantische Reise, die ich einem ganz lieben Menschen zu verdanken hab. Ich hoff er hat auf der Reise mein Strahlen im Gesicht und meine Gedanken an ihn hoch oben über mir mit bekommen.

P.S.: Ich musste hier auf einige Handybilder zurückgreifen – ohne Logo…