Ein eigenes Studio – das hätte ich mir vor einem Jahr noch nicht vorstellen können. Im März 2015 gab es bei mir zu Hause einen tollen Shootingtag mit Lothar Armbruster Photographie und Freunden. Lothar brachte sein mobiles Studio mit und das war irgendwie zu groß für den vorgesehenen Raum. Er musste von der Waschküche quer durchs Untergeschoss shooten. „Da gehört ein Durchbruch her“. Dieser Satz kursierte über ein Jahr immer wieder in Gesprächen und durch die Gedanken. Nachdem die Vollformat-Kamera da war, war der Gedanken ans Studio ausgereift und wurde im Sommer 2016 in die Tat umgesetzt.

 

 

 

 

 

 

Lothar und ich haben beschlossen dieses Studio gemeinsam zu betreiben und zu nutzen. Wir sind hier sowohl zusammen als auch jeder für sich tätig.
Der Beginn des „Teamwork Studio“:

So sind wir wetterunabhängig durch einen wunderbaren ersten Shootingwinter 2016/2017 gekommen. Viele unterschiedliche Projekte und Ideen wurden umgesetzt.
Erste Einzelcoachings und Workshops haben stattgefunden und viele tolle Kundenshootings konnten durchgeführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Danke muss ich an dieser Stelle auch mal an meinen Mann richten. Zu allen Schandtaten bereit steht er immer hinter mir und meinen Ideen. Das ist nicht selbstverständlich und dafür bin ich ihm unendlich dankbar.